Aktuelles   

Liebe Freunde der Geotechnik, am 18. Oktober beginnt unser mittlerweile 3. Geotechniksemniar an der HTWK Leipzig. G² Gruppe Geotechnik wird einige spannende Dinge aus der aktuellen Forschung vorstellen, außerdem haben wir im Programm 4 interessante Vorträge aus der Praxis. Im Anschluss an die Veranstaltung bietet sich die gelegenheit für ein lockeres Beisammensein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

hier gehts zum Programm des 3. Geotechnikseminars

Pünktlich zum Abschluss des zweiten Quartals gibt es einen neuen Newsletter mit Informationen zu unserer G² Gruppe Geotechnik.

Auf zwei Seiten zusammengefasst gibt es einen Überblick über die neuesten Entwicklungen in unseren Forschungsprojekten und im Dienstleistungsbereich. Zudem können die Themen der letzten Graduierungsarbeiten nachempfunden werden und einige Exkursionen und Veröffentlichungen, für die wir im letzten Vierteljahr verantwortlich waren, sind ebenfalls aufgelistet.

 Hier gibt's den Newsletter zum II. Quartal 2017

Ein großes Dankeschön an alle Vortragende, Zuhörer, Interessierte und Unterstützer des 2. Geotechnikseminars! Mit dem spannenden Vortrag von Herrn Dr. Schallert, GSP Mannheim, endete die Reihe im Sommersemester (Foto: Brückenbaustelle, Nigeria, GSP). Wir verabschieden uns damit in die Sommerpause, bis zum 3. Geotechnikseminar! Aufnahmewunsch in den Verteiler bitte per E-Mail.

Ein ausführlicher Artikel im aktuellen Forschungsmagazin EINBLICKE. der HTWK Leipzig zur Nachwuchsforschergruppe beschreibt die Aufgaben und Herausforderungen der Gruppenleitung für die Zukunft und gibt Einblicke in laufende Forschungsthemen.

Beitrag über Dr. Sandig und seine Funktion in der G² Gruppe Geotechnik (Auszug aus EINBLICKE. Sonderteil Schlaglichter auf 25 Jahre Forschung

hier gehts zur aktuellen EINBLICKE. der HTWK Leipzig

Liebe Geotechniker, aufgrund einer dienstlichen Aufgabe in Kasachstan kann der Vortragende Dr. Schallert seinen Vortrag im Geotechnikseminar „Dynamische Pfahlprüfungen“ nicht wie geplant am 21.06.2017 halten. Der Vortrag wir um eine Woche verschoben und findet nun am 28.06.2017, gleiche Zeit, gleicher Ort statt (siehe auch Flyer unten).

An der Hochschule Mittweida wurden Ende Mai erneut Nachwuchsforscher aus unterschiedlichen Forschungsdisziplinen eingeladen. Auch die G² Gruppe Geotechnik war dabei: M.Eng. Alexander Knut sprach über "Acceleration Accumulation During Cyclic Loading of Dry Sand in Small Scaled Experiments" und M.Sc. Rosa Elena Ocaña Atencio hielt einen Vortrag über die "Implementierung des hypoplastischen Stoffgesetzes in ABAQUS zur Anwendung bei dynamischer Bodenverdichtung". Das zu ihrerm Vortrag eingereichte Paper wurde als bestes Paper der Sektion Ingenieurwissenschaften ausgezeichnet.

Knut, A. (2017): Accumulation of Acclereration

Ocaña, R. (2017): Implementierung Hypoplastizität

Mehr Informationen und der Tagungsband zum Download

GeotechnikseminarEtwa aller zwei Wochen stellen in der Vortragsreihe des 2. Geotechnikseminars Praktiker interessante Projekte aus den verschiedensten Bereichen der Geotechnik an der HTWK vor. Am letzten Mittwoch sprach Dipl.-Ing. (BA) Alexander Mühl von der CDM Smith Leipzig über die komplexe FEM-Berechnung der Baugrube für ein Hochhaus am Roten Meer. Zu Gast waren Fachleute, Praktiker und auch interessierte Studierende. In entspannter Runde konnte man sich im Anschluss austauschen.

Wir freuen uns über die gute Annahme der Seminarreihe und auf einen regen Austausch auch zu den weiteren Terminen, der nächste am 31.05. um 17:15.

Vorstellung und Veranstaltungsplan des 2. Geotechnikseminars

Wir unterstützen das Ziel der Veranstalter, auf die zunehmende Einschränkung der Wissenschaft weltweit hinzuweisen, wie beispielsweise in den USA, der Türkei oder Ungarn, und auf die Bedeutung der Wissenschaft für die Gesellschaft aufmerksam zu machen. Der March for Science („Marsch für die Wissenschaft“) oder Science March war eine internationale Großdemonstration für den Wert von Forschung und Wissenschaft und gegen „alternative Fakten“ und die Etablierung einer „postfaktischen Ära“. Sie fand unter dem Motto Science, not Silence („Wissenschaft, nicht Schweigen“) am 22. April 2017 (Tag der Erde) in mehr als 600 Städten weltweit statt. Trotz der kühlen Temperaturen beteiligten sich laut der Forschungsgruppe Durchgezählt rund 950 Unterstützer am Leipziger Marsch durch die Innenstadt (Bildrechte: MDR/Katharina Pritzkow).

Mehr Infos unter marchforscience.de/auch-in-deiner-stadt/leipzig/ und www.facebook.com/ScienceMarchL/

Nach dem 1. Geotechnikseminar im Wintersemester 2016/2017 setzt die G² Gruppe Geotechnik im Sommersemester 2017 diese Reihe mit dem 2. Geotechnikseminar fort. Durch Fachvorträge aus der Bauwirtschaft sollen die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis gefördert und Kontaktmöglichkeiten zwischen der Praxis und den Studierenden angeboten werden. Es werden interessante Bauvorhaben, Entwicklungen und Innovationen sowie aktuelle Forschungsergebnisse den Schwerpunkt der Vorträge bilden.

Der Kreis der Vortragenden und Zuhörer setzt sich aus Vertretern der Industrie, Ingenieurbüros, Behörden und Wissenschaft sowie den Mitgliedern der Hochschule und interessierten Studierenden zusammen. Die Vorträge beginnen jeweils um 17:15 Uhr im Geutebrück-Bau, Raum G 030. Im Anschluss an die ca. 45- bis 60-minütigen Vorträge wird bei Getränken und einem kleinen Imbiss Zeit für Diskussionen und Gespräche bleiben. Das Geotechnikseminar ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig (Bild: Instrumentierung von Glasfaserkabel an einem Pfahl, Bildrechte: GGB Gesellschaft für Geomechanik und Baumeßtechnik mbH)

Einladung und Termine 

Gleich zwei Praktikanten haben uns in den letzten zwei Wochen unterstützt. Theo Wolf (9. Klasse) und Paul Brode (10. Klasse), beide Schüler der Louise-Otto-Peters-Schule in Leipzig haben ihr Schülerpraktikum bei uns verbracht. Gemeinsam haben wir mit ihnen Experimente durchgeführt und inhaltlich an Böden in Sachsen und deren Funktionen in der Geotechnik gearbeitet. Dabei konnten wir gegenseitig voneinander lernen. Wir danken beiden Schülern für diese tolle Zeit und freuen uns auf ein Wiedersehen!

Foto. Robert Weinhold/HTWK LeipzigDie Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) unterstützt ab diesem Jahr ihre Nachwuchswissenschaftler zusätzlich mit einem eigenen Förderprogramm durch Mittel des Sächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (SMWK).

Dr. Friedemann Sandig wird als erster Postdoc der HTWK Leipzig gefördert. Diese Förderung ermöglicht ihm den Ausbau seines Forschungsschwerpunktes Bodenmodifizierung/-optimierung, die Qualifizierung in Lehre und Projektmanagement sowie die Koordinierung der G² Gruppe Geotechnik und deren Weiterentwicklung zu einem Kompetenzzentrum.

Für diese Maßnahme wurde durch die Leitung der G² Gruppe Geotechnik in den letzten Monaten ein neues Qualifizierungskonzept erarbeitet. Dieses kann nun in den nächsten Jahren schrittweise umgesetzt werden (Foto. Robert Weinhold/HTWK Leipzig).

Pressemitteilung der HTWK Leipzig

Besuchen Sie uns an unserem Stand zum Tag der offenen Hochschultür! Unter dem Motto

"Neue Wege zur Verdichtung von Böden – Experimente aus
laufenden Forschungen zum Ansehen und Verstehen"

werden wir im Nieper-Bau der HTWK Leipzig von 8 bis 15 Uhr spannende Exponate aus unserer momentanen Forschungsarbeit präsentieren und gerne Ansprechpartner für geotechnische Fragen rund um die "Bodenverdichtung" sein.

Hier gibt es mehr Informationen zur Veranstaltung

In unserem Jahresbericht für das Jahr 2016 können Sie erfahren, wie sich unsere Forschungsthemen weiterentwickelt haben und welche neuen Projekte 2016 in Angriff genommen wurden. Außerdem stellt sich auch unsere Forschungsgruppe vor und Sie finden einen Überblick der Veröffentlichungen des letzten Jahres.

 

Jahresbericht 2016 als pdf-Download